#StandWithUkraine

#StandWithUkraine - We stand with people of Ukraine. Russia is not “just” attacking the Ukraine people.
This is a war against democratic values, human rights and peace. We can make impact and help with our donations.

Donate Option 1 Donate Option 2

Gastronomie und GlücksspielWenn man mal in eine Gaststätte in Deutschland oder in der Schweiz eintritt, entdeckt man hier ziemlich oft nicht nur die Speisekarte und gemütliche Barhocker, sondern auch ein paar Spielautomaten im Flur oder im Hinterhof. Verschiedene Restaurants, Kneipen, Bars mit Spielangebot sind keine Neuerfindung: Gastronomie und Gambeln passen immer gut zusammen. Jedes traditionelle Casino verfügt über mindestens eine exquisite Bar, häufig auch über ein schickes Restaurant dazu. Und umgekehrt: Mehrere Gastronomie-Orte richten ab und zu die Ecken zum Zockern für ihre Gäste ein. In diesem Bericht wird versucht, die Vorteile der Spielgeräte an gastronomischen Orten, mögliche Probleme darum und eine kurze Skizzierung des Aufstellungsverlaufs darzustellen.

Das perfekte Cocktail-Zockern-Marriage: Wer profitiert davon?

Wenn man alles vernünftig veranstaltet, können alle Teile in diesem Vertrag zufrieden werden. Unter den “Teilen” werden sowohl der Gastronomie-Betrieb, als auch seine Gäste gemeint. Der allererste Vorteil für eine Gaststätte ist sicherlich mit dem wesentlich steigenden Umsatz verbunden. Beispielsweise: Beim Gambeln bleibt der Gast länger in einer Kneipe und will sich mehr Drinks aus der Bar und dann auch mal etwas aus der Speisekarte zum Abendessen bestellen. Klar, dass die Gaststätte in diesem Fall von mehreren Bestellungen profitiert.

Der zweite Vorteil für den Gastronomie-Ort liegt in einer guten Gelegenheit, das Konzept des Ortes richtig zu entwickeln, die Einrichtung zu erfrischen und das Team effektiv fortzubilden. Die Aufstellung eines Spielgerätes bedeutet das Folgende:

  • Das Spielgerät muss ins innere Konzept und die Einrichtung des Restaurants passen, was zu den unerwarteten ziemlich sympathischen Renovierungslösungen führt und dem Restaurant sein neues Atem bringt. Außerdem bedeutet das auch die vertraute Kommunikation mit den Gästen, um ihre Vorlieben in diesem Feld zu erfahren;
  • Das Team des Restaurants wird zu den Themen “Spielsucht” und “Verantwortungsbewusstes Spielen” geschult, was natürlich neue Kompetenzen und Kenntnisse in die berufliche Tätigkeit bringt;
  • Die Aufstellung eines Spielautomaten benötigt eine besondere Erlaubnis. Wenn sich das Restaurant diese Unterlage geleistet hat, bedeutet es, dass dieser Ort wirklich seriös ist und keine Angst vor der wichtigen bürokratischen Routine hat: Für seinen guten Ruf und juristische Regelung spart das Restaurant keine Zeit und Energie.

Für die Gäste eines Gasthofes kann solche Zeitverbringung auch Gewinn bedeuten. In diesem Fall wird nicht nur der Gewinn am Spielautomaten (dies ist aber auch völlig möglich!), sondern auch positive Emotionen, wie Begeisterung, Spannung, Euphorie, Kommunizieren mit anderen SpielerInnen und, als mögliche Folge, neue wichtige Kontakte verstanden. In echten Casinos der Schweiz werden viele am Spieltisch geknüpfte Bekanntschaften dann zu den bedeutenden Berufskontakten.

Welche Stolpersteine warten auf ein Gastronomie-Spielgerät-Unternehmen?

Als Restaurantbesitzer muss man verstehen, dass die Aufstellung eines Gambeln-Geräts beim Gastronomie-Unternehmen in sich mögliche Schwierigkeiten versteckt. Die sind nämlich die andere Seite der Medaille und heissen Pflichte. Bevor man als Unternehmer seinen Umsatz durch Zockern steigen lassen hat, soll man vorher darin investieren. Wie schon oben erwähnt wurde, verlangt die Installation eines Spielautomaten eine besondere Erlaubnis und die Erfüllung weiterer Voraussetzungen, wie die Entwicklung eines Sozialkonzepts. Man muss beispielsweise das ganze Team schulen, denn es handelt sich um verantwortungsbewusstes Spielen.

Der Aufsteller ist seit der Installation einer Fruit-Maschine für die Gesundheit und Wohlfühlen der Gäste zuständig. Man sollte unter anderem Massnahmen zur Vorbeugung der Glücksspielsucht durchführen und den Jugendschutz gewährleisten. Es ist von grosser Bedeutung, dass der Unternehmer die Informationen über Risiken und übermässiges Gambeln frei verteilt. Als Aufsteller sollte man auch wissen: Es werden seit Herbst 2019 zwei Spielautomaten pro Gastronomie-Betrieb in Deutschland erlaubt.

So sieht man, dass die Aufstellung eines Spielgerätes an einem Gastronomie-Ort in Deutschland ganz kompliziert und dauernd verläuft. Der Unternehmer muss sich Zeit nehmen und sich mit Papierarbeit richtig auseinandersetzen, als auch sein Personal ausbilden lassen. Spielen ums Geld in einem Restaurant bedeutet in erster Linie die Verantwortung des Teams für die Gäste und ihr Benehmen am Spielautomaten.

In der Schweiz ist diese Prozedur noch dauerhafter und schwieriger, denn es wird ziemlich stark über das eidgenössische Geldspielgesetz diskutiert. Generell werden die Gambelmaschinen in Gastronomie-Betrieben erlaubt.

Die Voraussetzungen dazu sind ähnlich wie in Deutschland: Der Unternehmer muss ein Sozialkonzept entwickeln, mit dem Team arbeiten, Spieler- als auch Jugendschutz gewährleisten und die Massnahmen zur Suchtprävention durchführen. Diese Frage wird aber schon detaillierter vor Ort, d.h. kantonal geregelt. In einigen Kantonen, wie z. B. Basel-Stadt, werden bestimmte Geldspielautomaten – die sogenannten mit hohem Gefährdungspotenzial, wobei häufige Einsätze getätigt werden – überhaupt seit langem verboten.

Zum Schluss lässt sich zusammenfassen: Bei der vernünftigen Aufstellung eines Spielgerätes und bei der konsequenten Teamarbeit eines Gastronomie-Betriebs zur Spielsuchtprävention können ein paar Spielautomaten eine Gaststätte richtig gemütlicher, unterhaltsamer und lockerer machen und ihren Gästen als auch Mitarbeitern richtigen Spass bringen.

Mehr anzeigen